Product Placement in Kinofilmen

Ihr Produkt ist der Star

 

Sie möchten Ihre Marke auf der Leinwand deutscher Kinos sehen? In Verbindung mit großen Stars, in namhaften Filmen, um Ihre Marke zu emotionalisieren?

Sie möchten Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung mit einem Product Placement in große deutsche Kinofilme integrieren? Sie möchten, dass Ihre Marke bzw. Ihr Logo in Kinofilmen mit Stars wie zum Beispiel Matthias Schweighöfer, Elyas M’Barek, Til Schweiger und vielen anderen sichtbar wird? Ferner möchten Sie dass man über Ihre Marke in Verbindung mit dem Film spricht?

Sie wollen Cross Promotion Maßnahmen durchführen: ein Gewinnspiel für Kinokarten oder eine ganze Vorstellung durchführen, Ihre Kunden mit den Stars über den roten Teppich senden, eigenen Content für Ihre Social Media-Kanäle zum Film generieren, aufmerksamkeitsstarke Inhalte für Posts auf Facebook und Instagram erhalten?

MA Media sie dabei diesen Wunsch zu realisieren und bringt Ihre Marke in namhafte deutsche Filme.

 

Die Planung und Durchführung des Product Placements in Kinofilmen

Zunächst erarbeitet MA Media mit ihnen ein Briefing für die Integration Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung in Kinofilmen. Das Briefing enthält die Beschreibung Ihres Produktes, Besonderheiten in der Anwendung des Produktes, Aussagen zum Produkt und zu den USPs. Ferner beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten, wie wir Ihr Markenlogo auf der Kinoleinwand am besten sichtbar machen – ist es groß genug auf dem Produkt selbst aufgedruckt, müssen wir zudem mit Werbeplakaten, einer Verpackung oder Merchandising-Artikeln mit Logo arbeiten.

Als nächsten Punkt klären wir, welche Filme für Sie in Frage kommen, zum Beispiel Komödien, Family Entertainment, Thriller, wie der zeitliche Horizont ist, zum Beispiel ist ein Product Launch geplant oder ist das Produkt nur saisonal zu bewerben und welche Budgets Sie zur Verfügung stellen möchten.

 

Product Placement in Kinofilmen: Ihre maßgeschneiderte Integration

Im nächsten Schritt erfolgt die Recherche passender Kinofilme – für Ihre ganz spezielle maßgeschneiderte Integration. MA Media hat persönliche Kontakte zu führenden Filmproduktionen in Deutschland,  Österreich und der Schweiz (sowie zu internationalen Filmprojekten) und weiß, welche Filme gerade in Planung sind. Ist ein Film komplett finanziert, dann können wir hier aktiv werden.

Wir haben in den letzten Jahren Placements in vielen Filmen für große Marken (zum Beispiel MediaMarkt im Family Entertainment-Bereich in ‚Hanni und Nanni – mehr als beste Freunde’), aber auch für ungewöhnliche Produkte (zum Beispiel ratiopharm Nasenspray in der Romantic Comedy ‚Männerherzen’) erfolgreich umgesetzt.

Diese Expertise der MA Media in diesem komplexen Markt können Sie für sich und Ihre Marke nutzen.

 

Product Placement im Kino: Die Filmauswahl

Wir bewerten jeden einzelnen Film für Sie. Dazu lesen wir das Drehbuch und werten einzelne geplante Szenen für Sie aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht gleichzeitig mehrere Filme zur Entscheidung präsentieren können sondern dass Sie das jeweilige Einzelprojekt für sich betrachten müssen. Die Filme werden, auch wenn die Finanzierung steht, manchmal nicht sofort gedreht. Das kann sich oft über einen langen Zeitraum hinziehen. Wenn ein Film jedoch gedreht werden soll, dann heißt es auch im Hinblick auf das Placement schnell zu handeln.

Wenn ein Film aus unserer Sicht für eine Integration eines Produktes geeignet ist, dann erhalten Sie eine Präsentation, in der wir die wichtigsten Darsteller mit Foto zeigen und deren Vita benennen, eine Kurzbeschreibung der Story geben, den Regisseur, Drehbuchautoren, Produktion und Verleiher, den vorauss. im Anschluss an die Kinoauswertung ausstrahlenden TV-Sender sowie erste Cross Promotion-Maßnahmen benennen. Aus der Qualität und Vita aller Beteiligten lassen sich erste Prognosen für Performance des Kinofilmes treffen.

Wir streben für Sie Integrationen in den maximal 10-15 deutschen Kinofilme pro Jahr für an, die über 1 Mio. Besucher in die Kinos locken. Auch wenn wir das im Vorfeld gut einschätzen können – eine Sicherheit gibt es hierfür jedoch für alle Beteiligten bis nach dem Filmstart nicht.

Wenn Sie ein Product Placement Projekt in dem empfohlenen Film realisieren möchten, dann arbeiten wir mit der Produktion einen Integrationsvorschlag aus, der wiederum mit ihnen abgestimmt wird. Die Integration muss zur DNA Ihrer Marke und zur DNA des Films passen.

 

Integration von Product Placement in Kinofilmen

Ein Paradebeispiel hierfür ist die Integration von Pick-up Keksen im ersten Teil des Kinofilmes „Fack ju Göhte“, in der Elias aus einem Verkaufsautomaten Kekse von einem Schüler erhält. Eine Szene, die sogar im Promotiontrailer zum Film gezeigt wurde.

 

In jedem Falle achten wir darauf, dass sich Ihr Produkt perfekt in die Handlung einfügt und Teil des Kinofilmes wird

Es erfolgt die rasche Anlieferung der Produkte (muss oft sehr schnell gehen!) ans Filmset und der eigentliche Dreh der Szenen. An der Stelle sind auch bereits Cross Promotion-Maßnahmen einzuplanen, die am Filmset stattfinden sollen: spezieller Content der beim Dreh mit erstellt wird, Fotos, Videos sowie ggf. ein Besuch von Vertretern der Marke am Set.

Um Ihnen eine größtmögliche Sicherheit für Ihr Product Placement zu geben, legen wir Wert darauf, dass mindestens zwei Szenen mit Ihrem Produkt im Film eingeplant werden und dass in mindestens einer Szene eine Anwendung oder positive Auslobung des Produktes erfolgt.

So sichern wir ab, dass Ihr Produkt ausreichend im Film verankert und gut sichtbar wird –  sogar, wenn eine der Szenen kürzer sein oder ganz dem Endschnitt zum Opfer fallen sollte. Dies ist bei unseren klaren und ausführlichen Absprachen mit Produktion, Drehbuchautor und Requisiteur sehr selten der Fall, kann aber vorkommen. Die Produktion hat nämlich in erster Linie das Filmprojektes als Ganzes im Auge, nicht das einzelne Placement, das uns besonders wichtig ist.

 

MA Media: Ihr Partner in Sachen Product Placement

Deshalb sind intensive persönliche Absprachen der MA Media mit der Produktion im Vorfeld und während des Drehs für ein gutes Gelingen Ihres Product Placements entscheidend. Eine Marke sollte mindestens 2-3 Sekunden sichtbar sein, um vom Zuschauer  im Kinosaal wahrgenommen zu werden.

Ist der Film fertig geschnitten und bearbeitet (bzw. wurde zumindest der Rohschnitt fertiggestellt), dann bereiten wir mit der Produktion Szenenmitschnitte Ihrer Placements im Film vor und führen gemeinsam mit Ihnen eine Abnahme des Placements durch. In der Abnahme erfolgt der Nachweis, dass alle Vertragskriterien vollständig erfüllt wurden. Sie erhalten zudem eine Dokumentation mit der Auswertung aller Reichweiten und der durchgeführten werblichen Maßnahmen.

 

Weitere Möglichkeiten der Cross-Promotion

Bei Kinofilmen ist grundsätzlich ein Vorlauf von ca. einem Jahr vom Drehbuch bis zum tatsächlichen Kinostart einzurechnen. Dies gibt uns jedoch auch die Möglichkeit, die Cross Promotion-Maßnahmen mit denen Sie für sich als Marke Ihr Placement aktivieren können, langfristig zu planen.

Dazu holen wir neben der Produktion auch den Kino-Verleiher für weitere Gespräche mit an den Tisch. Bei den Cross Promotions kann es sich um Gewinnspiele zur Verlosung von Premierenkarten für Ihre Kunden handeln, um ein Meet & Greet mit den Stars, eine eigene Vorstellung für eine Gruppe an Personen, eigene Previews im Vorfeld zum Filmstart, Werbung mit Bildern aus dem Film im TV oder in Print-Anzeigen, um Social Posts mit Bildern vom Filmset, neuen Making-off-Content, Lizenzen für den Handel, oder um einen eigenen Filmaufsager für den Kunden.

 

Sie sehen: die Möglichkeiten sind vielfältig.

 

In jedem Falle sollten ausreichend Cross Promotion-Maßnhamen eingeplant werden, um die Werbetrommel für Ihre Produktintegration zu rühren und mit Ihrem Engagement den bestmöglichen Output zu erhalten.

Dies kennen man zum Beispiel von der Biermarke Heineken – begleitend zu ihrem Placement im James Bond-Film „Skyfall“. Da James Bond sonst immer „Martini – geschüttelt und nicht gerührt“ trinkt, verwies Heineken zum Filmstart mit eigenem Content in Werbung und PR auf die Besonderheit, dass Bond dieses Mal auch Heineken trinkt. Das brachte Heineken in Verbindung mit James Bond eine sehr hohe Aufmerksamkeit ein, die sie mit dem Placement ihrer grünen Flasche in einer kurzen Szene alleine bei weitem so nicht erhalten hätten. Das können Sie auch für Ihre Marke nutzten.

 

Product Placement: Der Budget-Einsatz

Kommen wir zum Punkt „Budget“, das natürlich von Film zu Film differiert. Für ein Product Placement in einem Kinofilm müssen Sie zwischen EUR 20.000 und 80.000,-  zzgl. MwSt sowie Reisekosten der Agentur rechnen. Zudem sollten Sie ein Cross Promotion- und Media-Budget für die Aktivierung des Placements einrechnen.

Wir empfehlen, mind. 5 Kinoprojekte pro Jahr einzuplanen, wenn Sie sich als Marke, die auf der Leinwand präsent ist, einen Namen machen und regelmäßig filmischen Highlight-Content haben möchten.

Internationale Projekte erhalten Sie ab mind. EUR 200.000,- in Zusammenarbeit unseren Partnern in Hollywood. Auch hier ist eine längerfristige Zusammenarbeit zu empfehlen.

 

Product Placement: Der Bonus für Sie

Kinofilme haben in der Regel eine Vierfachauswertung. Nach dem Start im Kino sind die Filme via Streaming erhältlich (oftmals Pay-TV), dann als DVD und schließlich erfolgt eine Ausstrahlung im Free-TV. Diesen vielfachen Mehrwert an Quote und Reichweite erhalten Sie kostenfrei „on top“.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung *

Kontakt

+49 (0)89 543698 – 0
+49 (0)89 543698 – 58

 

Adresse

MA Media GmbH
Perchtingerstr. 6
81379 München

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER